KonZEPTE FÜR UNTERNEHMEN

News

KfU - Konzepte für Unternehmen
Slider

Beratungskostenzuschuss des BAFA für Corona-betroffene Unternehmen

  • 28. Mai 2020
  • Wilhelm Heidbrede
  • KfU Neuigkeiten
  • Man konnte ja meinen, dass der Staat, hier explizit das BAFA, eine wirklich gute und pragmatische Hilfestellung für Unternehmen an den Start gebracht hat, die von der Corona-Krise betroffen sind.

    Bis zu 4.000,00 € Beratungskosten wollte das BAFA zu 100 % übernehmen – aber daraus wird jetzt nichts.

    Große Überraschung für die „Macher“ – es wurden weit mehr Anträge gestellt, als überhaupt Mittel vorhanden waren. Anträge, die darüber hinaus gestellt wurden, sind gar nicht mehr bearbeitet worden.

    Das BAFA schien in Schockstarre verfallen zu sein, es wurden keine öffentlichen Hinweise gegeben, kein Antragsteller wurde informiert. Selbst die sonst involvierten Stellen wie z. B. der DIHK wussten nicht, was los war. Die eigentlich tolle Hilfestellung entwickelte sich zum Rohrkrepierer. Die Informationspolitik des BAFA kann man nur als katastrophal bezeichnen!

    Seit gestern, dem 27.05.20 ist wieder eine neue Information auf der entsprechenden BAFA-Seite zu lesen. Diese trägt aber für Nicht-Eingeweihte eher dazu bei, noch mehr verwirrt über das ganze Procedere zu sein, als schon vor der Information.

    Langer Rede kurzer Sinn: Hier ist der Schuss vollkommen nach hinten losgegangen. So macht man keine Förderpolitik. Diese Aktion hat sicher nicht dazu beigetragen, dass der klassische Mittelstand jetzt mehr Vertrauen zum Staat, explizit zu Fördermaßnahmen, aufbauen konnte.

    Parallel zu dem ganzen Trauerspiel haben offensichtlich tausende von „Beratern“ ihre Chance gewittert, aus dem Beratungskostenzuschuss des BAFA Kapital zu schlagen. Dumm nur, dass sie mit ihren Anträgen auf Registrierung eine solche Lawine losgetreten haben, dass das BAFA diese Flut nicht mehr bewältigen konnte. Bedauerlich ist hier jedoch nur, dass diese Berater sich nicht vorher um eine Registrierung gekümmert haben. Jeder kann sich seine eigene Meinung dazu bilden, um welche Art von „Beratern“ es sich hier offensichtlich gehandelt hat. Aber es ist müßig, sich weiter Gedanken darum zu machen – die Förderung ist jetzt erst einmal auf unbestimmte Zeit vom Tisch – schade.

    Diesen Beitrag teilen

    Kfu Logo
    nach oben